Mittwoch, März 30, 2011

eat.pray.love.

"eat,pray,love." Dieses buch ist mein 17.geburtstagsgeschenk gewesen. hey wartet! ich meine nicht,dass ich 17 bin!! ich meine nur,dass ich dieses buch seit jahren kenne. Meine Zahnärztin ist eine nette frau und eine mutter.Als ich ihr sagte,dass ich nach Wien umziehen werde,um zu studieren,hatte sie sofort meine mutter angerufen,um zu fragen,wieso sie mich gelassen hat.Da ich nur 16 jahre alt war,schaute diese idee sehr beängstigend und sinnlos... Nach einer woche hatte ich noch eine kontrolle und sie schaute so aus wie sie die idee schon angenommen hat. Es war 21 november,meiner geburtstag und sie schenkte zu mir ein buch,das sie ganz interessant fand:eat,pray,love. Folgende nacht habe ich damit angefangen das buch zu lesen.Es war wirklich flüssig und ganz verständlich.Ich meine man konnte sich schon durch einfühlungsvermögen ganz genauso fühlen wie Liz sich gefühlt hat.Sie war in Italien und sie hatte viel zugenommen,so wie ich! Sie war in Indien und sollte den tempel putzen,sie war nicht die größte fan davon aber sie hat es getan.so wie ich! Schließlich ist sie nach Bali geflogen um die liebe zu finden,so wie ich!! Ich war gewiß zu hause aber es bedeutete nicht,dass ich nicht mit ihr reisen konnte. Ich hatte einen kontakt mit diesem buch und ich wollte nicht dass hollywood es entdeckt und einen film dreht. Dann meine Angst hat sich verwirklicht,ich habe damit begonnen,mit den kopien des buches überall zu begegnen,jede hat mindestens einmal das film oder sein trailer kommentiert, es war bekannt wann genau welchen teil des films gedreht wird,da die photos von julia roberts überall gestellt wurden. Ich sollte diesen film anschauen.in jedem fall. Ich nahm eine freundin mit,wir sind zusammen ins kino gegangen und haben wir den film mir der originalsprache gesehen.ich wollte nichts verpassen. Wenn es ein normaler film gewesen wäre dann könnte ich sagen,dass ich ihn einfach toll finde.Aber dieser film beruht auf einem buch,indem ich verliebt war,deswegen finde ich ihn schwach. Nur ,ich kann nicht verweigern,dass Rome und Bali sehr schön gezeigt worden sind,von einem touristischen perspektiv aber liz war eine tourist,deswegen stört es uns nicht.und es gibt immernoch die gründe wie Julia Roberts und Javier Bardem,obwohl sie als ein paar mir nicht so gefallen haben,und ja, James Franco und ein großartiges soundtracksalbum. das ist leider alles. Aber ihr könnt immer das buch genießen.ich denke immer dass manchmal wir selbst unsere traumwelt schöpfen sollen bevor die anderen kommen und unsere phantasien besetzen werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

möchtet ihr dazu was sagen??