Samstag, August 21, 2010

the art of travel


Hallo!

Ich hab schon euch vermisst...Seit zwei monaten hab ich kein blogpost geschickt,da meine sommerferien hat dieses jahr eine große erschlaffung mitgebracht hat.



Ich musste sogar mich setzen und für die prüfung vorbereiten aber leider bis jetzt hab ich tatsächlich nicht viel dafür getan.



Hab ja viel gelesen,das kann ich nicht in Wien verwirklichen,es war wunderschön,dass Marquez,de Botton und Auster wieder als gäste einzunehmen und Homeros zu treffen...



Wie eine asozial autorin,hab ich meine ferien zu hause verbracht,ja ich hab noch meht als ein monat zeit,aber ich weiß,dass ich sie zu hause oder in sports oder in einem badeort verbringen werde,muss ich aber gleichzeitig lernen,das macht viel stress...Was macht noch stress?Meine rückkehr!



Immer nach Wien und zurück nach Izmir hin und zurüch zu reisen, ermüdet mich,das macht auch stress,deswegen fühle mich nicht wie 19,5 jährige,sondern wie eine 65 jährige.



Wie meine Mutti sagte,wenn du ein problem hast,musst du erst versuchen,es selbst zu lösen.

Ich hab nur probiert,es in einem spaßhaften weg zu lösen und ging zu einer buchhandlung,damit ich ein nicht-anstregendes buch finden kann.



Also...wer schreibt über diese interessante subjekte mit einer flüssigen manier??..Ja! Alain de Botton.

Nach "Status Anxiety" und "The Consolations of Philosophy" war ich sicher,dass er mich helfen kann.

Ich liebe zu reisen...oder ich korrigiere,ich liebte zu reisen.Damals,war es wirklich wie ein abenteuer aber jetzt denke ich bevor reisen insb wenn ich alleine bin,nur ob es verspätung geben wird,ob das wetter kälter/wärmer wird,ob ich kein werkzeug finden kann um zum flughafen zu erreichen u.a.m.

Deswegen hab ich gedacht dass ich eilig hilfe brauche,wenn ich im zukunft nicht nur nach wien,sondern auch nach new york oder nach Sydney reisen will.ja ich will.gewiss!



Was hat mich dieses buch erzählt bzw. erninnert hat ist,dass zuerst man aufgrund verschiedene gründe reißt,und dieser grund kann beispielweise wegen neugier oder wegen kunst oder sogar wegen gewohnheit sein...



De Botton macht mich immer noch mit den neuen menschen bekannt.Kennt ihr Alexender von Humboldt? Dieser Deutsche,hat mit 29 Jahren den südamerika entdeckt,wieso denn??wegen Neugier!!!!!An hand von ihm haben sie viele beispiele von verschiedene lebewesen von Amazonen,die mappe von südamerika und noch viele andere plätze.Er hat getan,was Vespucci nicht ganz genau tun konnte.Ja Südamerika war schon bewusst aber noch nicht ganz genau entdeckt...

Oder..

Ich hab gar nicht gewusst,dass das autor einer von meiner lieblingste büchern,"Madame Bovary",Gustave Flaubert hasste Paris und wollte immer irgendwo leben wo keiner Bourgeois lebt,das bedeutet er war verliebt ins natur und lebensstil von Osten.Dort bedeutet eine große menge von menschen und ein drückendes und ermüdendes kultur für mich,aber für ihn offensichtlich bedeutet unbegrenztes glück!
Ich suche nach einem vereinfacherten leben in Europa,welche ganz reich im aspekt der geschichtlichkeit ist.Aber Ost wird nie vereinfachert sein.Manche mag`s schon aber für mich ist es nur ein platz wo ich mich nicht gut fühle.zu kompliziert für mich,das ist alles.

Man reißt manchmal um sich klein und wertlos im natur zu fühlen und danach sein leben wieder zu orientieren.Damals war es nicht so populär,dass man seine seele in Indien sucht,sondern sogar heutzutage,reicht es einmal dass man zu den Alpen reißt...

Oder..
Manchmal reißt man aufgrund seinem kunst,wie Vincent van Gogh.Ich bin mir nicht sicher,ich persönlich Provance so beobachten wie er beobachtet und dann gemalt hatte,aber in Provance kann ich auch für mich was finden,was mir gefällt!
Heute vielleicht liegt gar nicht mehr sein "Gelbes Haus" in Provance wegen 2. Weltkrieg,aber wir kennen es ganz gut durch sein gemälde.

Also...was ich sagen kann ist,
mitunter kann man sich müde fühlen und manchmal hat man keine lust sich zu bewegen aber vor der reise angst oder stress zu haben ist überhaupt sinnlos im 21 jh,in der zeit,welche man mit den flugzeugen ganz schnell überall erreichen kann.
meine angst entsteht vielleicht meine familie,mit welcher ich mich immer am flughafen verabschiede...dann komm ich 2 oder 3 monaten später zurück und das zu wissen ist anstregend..oder zu wissen dass dort viele verantwortungen auf mich wartet...
dazu such ich noch lösung.
Wenn ihr so angste habt,findet lösung oder lösungen schnell^^ schickt mir wenn ihr wollt...