Samstag, August 21, 2010

the art of travel


Hallo!

Ich hab schon euch vermisst...Seit zwei monaten hab ich kein blogpost geschickt,da meine sommerferien hat dieses jahr eine große erschlaffung mitgebracht hat.



Ich musste sogar mich setzen und für die prüfung vorbereiten aber leider bis jetzt hab ich tatsächlich nicht viel dafür getan.



Hab ja viel gelesen,das kann ich nicht in Wien verwirklichen,es war wunderschön,dass Marquez,de Botton und Auster wieder als gäste einzunehmen und Homeros zu treffen...



Wie eine asozial autorin,hab ich meine ferien zu hause verbracht,ja ich hab noch meht als ein monat zeit,aber ich weiß,dass ich sie zu hause oder in sports oder in einem badeort verbringen werde,muss ich aber gleichzeitig lernen,das macht viel stress...Was macht noch stress?Meine rückkehr!



Immer nach Wien und zurück nach Izmir hin und zurüch zu reisen, ermüdet mich,das macht auch stress,deswegen fühle mich nicht wie 19,5 jährige,sondern wie eine 65 jährige.



Wie meine Mutti sagte,wenn du ein problem hast,musst du erst versuchen,es selbst zu lösen.

Ich hab nur probiert,es in einem spaßhaften weg zu lösen und ging zu einer buchhandlung,damit ich ein nicht-anstregendes buch finden kann.



Also...wer schreibt über diese interessante subjekte mit einer flüssigen manier??..Ja! Alain de Botton.

Nach "Status Anxiety" und "The Consolations of Philosophy" war ich sicher,dass er mich helfen kann.

Ich liebe zu reisen...oder ich korrigiere,ich liebte zu reisen.Damals,war es wirklich wie ein abenteuer aber jetzt denke ich bevor reisen insb wenn ich alleine bin,nur ob es verspätung geben wird,ob das wetter kälter/wärmer wird,ob ich kein werkzeug finden kann um zum flughafen zu erreichen u.a.m.

Deswegen hab ich gedacht dass ich eilig hilfe brauche,wenn ich im zukunft nicht nur nach wien,sondern auch nach new york oder nach Sydney reisen will.ja ich will.gewiss!



Was hat mich dieses buch erzählt bzw. erninnert hat ist,dass zuerst man aufgrund verschiedene gründe reißt,und dieser grund kann beispielweise wegen neugier oder wegen kunst oder sogar wegen gewohnheit sein...



De Botton macht mich immer noch mit den neuen menschen bekannt.Kennt ihr Alexender von Humboldt? Dieser Deutsche,hat mit 29 Jahren den südamerika entdeckt,wieso denn??wegen Neugier!!!!!An hand von ihm haben sie viele beispiele von verschiedene lebewesen von Amazonen,die mappe von südamerika und noch viele andere plätze.Er hat getan,was Vespucci nicht ganz genau tun konnte.Ja Südamerika war schon bewusst aber noch nicht ganz genau entdeckt...

Oder..

Ich hab gar nicht gewusst,dass das autor einer von meiner lieblingste büchern,"Madame Bovary",Gustave Flaubert hasste Paris und wollte immer irgendwo leben wo keiner Bourgeois lebt,das bedeutet er war verliebt ins natur und lebensstil von Osten.Dort bedeutet eine große menge von menschen und ein drückendes und ermüdendes kultur für mich,aber für ihn offensichtlich bedeutet unbegrenztes glück!
Ich suche nach einem vereinfacherten leben in Europa,welche ganz reich im aspekt der geschichtlichkeit ist.Aber Ost wird nie vereinfachert sein.Manche mag`s schon aber für mich ist es nur ein platz wo ich mich nicht gut fühle.zu kompliziert für mich,das ist alles.

Man reißt manchmal um sich klein und wertlos im natur zu fühlen und danach sein leben wieder zu orientieren.Damals war es nicht so populär,dass man seine seele in Indien sucht,sondern sogar heutzutage,reicht es einmal dass man zu den Alpen reißt...

Oder..
Manchmal reißt man aufgrund seinem kunst,wie Vincent van Gogh.Ich bin mir nicht sicher,ich persönlich Provance so beobachten wie er beobachtet und dann gemalt hatte,aber in Provance kann ich auch für mich was finden,was mir gefällt!
Heute vielleicht liegt gar nicht mehr sein "Gelbes Haus" in Provance wegen 2. Weltkrieg,aber wir kennen es ganz gut durch sein gemälde.

Also...was ich sagen kann ist,
mitunter kann man sich müde fühlen und manchmal hat man keine lust sich zu bewegen aber vor der reise angst oder stress zu haben ist überhaupt sinnlos im 21 jh,in der zeit,welche man mit den flugzeugen ganz schnell überall erreichen kann.
meine angst entsteht vielleicht meine familie,mit welcher ich mich immer am flughafen verabschiede...dann komm ich 2 oder 3 monaten später zurück und das zu wissen ist anstregend..oder zu wissen dass dort viele verantwortungen auf mich wartet...
dazu such ich noch lösung.
Wenn ihr so angste habt,findet lösung oder lösungen schnell^^ schickt mir wenn ihr wollt...

Freitag, Juni 11, 2010

do-not-blame-on-mika!!!..


Ich hab es nicht wirklich gemeint!!


Ich würde mal was über Mika schreiben,da er heutzutage mein ipod meistens beschäftigt...Ich will damit anfangen,wer genau Mika ist,woher er kommt,wie er so erfolgreich geworden ist und wie er so talentiert ist.Ich weiß,letzte frage hat keine antwort,legt nicht zur last,ok??

Sein geburtstag ist 18. august 1983,er kommt eigentlich aus Beirut..Sein vollname ist Michael Holbrook Penniman.Er ist half libanesisch half amerikaner.Er meint dass er mit seiner muttis libanesische kultur aufgewachsen ist,ich find`s cool.

Aufgrund dem Bürgerkrieg floh seine familie mitte der achtziger jahre nach Paris und dann nach London.Er trat mit 11 jahren auf der Bühne des Royal Opera Hause auf.Er verließ das Elternhaus mit 18,damit er in London School of Economics studiere.Trotzdem meldete er sich 2 wochen später beim Royal College of Music an.

Er ist nicht nur sanger,sondern auch komponist und produzent,die von ihm geschriebenen songs sind deutlich von der popmusik der 70er und 80er jahre beeinflußt.Mein lieblingste ist Grace Kelly,ich kann damit nicht aufhören zuzuhören,am morgen,vor dem lehrveranstaltung,nach dem veranstaltung,am abend,irgendwann höre ich immer..
Hier ist mein Mika-List:
1.Grace Kelly -englisch und auch französisch!-
2.Blame on The Girls
3.Rain
4.Lollipop
5.Happy Ending
Er fällt auf,sowohl mit seinem eindrucksvollen stimme,als auch mit dem gerücht,dass er gay ist.Ich würde ich nicht gerne annhmen dass er gay ist! aber er sagt,"I`ve never ever labeled myself.But having said that;I`ve never limited my life,I `ve never limited who i sleep with.So whatever.Call me whatever you want.Call me bisexual"
Ich glaube es gibt dazu nix mehr zu sagen,oder? Es ist schon klar.Ich respektiere demjenige,welcher sein privates leben und sein geschäftsleben einfach getrennt hält.So tut Mika,ich find`s achtbar.ihr nicht???
Wenn heute eine mäßige country-sängerin 5 Grammys gewinnen kann,wenn ein Disney-Kind-"Star" mehr als 5 millionen dollars pro jahr verdienen kann,ist Mika mit seinem belehrenden beeindruckende stimme und wunderschöne lieder wirklich so viel für unsere kleine welt.
Ich weiß nicht,ob er nächste Freddy Mercury ist,aber ich weiß schon dass er erfolgreicher wird,als er jetzt ist.
on t`adore,mika!


Donnerstag, April 22, 2010

sparkly vampire??? ick!!


Kennt ihr Anne Rice,die vielleicht vernünftigste Autorin,welche über Abenteuer der Vampire schreibt,ihr bekannteste Buch war Interview With The Vampire,welches schon im 1995 gefilmt wurde.
Ich hatte so viele Vampire Filme geschaut,Van Helsing,behaupte ich ist ein von der schönste,welche in dem sich Dracula auch befindet.Und auch Hugh Jackman,der für mich schon einen Grund dafür ist, einen Film anzuschauen:)
Immer wieder werde ich aber Interview with the Vampire anschauen,nicht nur wenn ich einen schönen alten Film genießen möchte,sondern auch mich an Vampire Lestat,Louis,Armand und Claudia erinnern will.
In den Osternferien hab ich eine alte Freundin von mir,die in Italien lebt,besucht und an Hand von ihr hab ich eine neue Serie entdeckt,welche wirklich als ein Medikament ist,wenn man es sich nachdem unsinnigen Twilight schaut.
The Vampire Diaries hat mich nachdem vielleicht 10 Jahren erinnert,dass man mit einer guten Rollenbesetzung und talentierte SchauspielerInnen und mit einem sinnvollen Drehbuch wirklich einen schönen Vampir-Film/Serie drehen kann.Ich hatte eigentlich vergessen,dass es noch möglich ist...
Mit den fingierte Bluten,welche ganz genau echt aussieht und unvermuteten Szenario(wenn man das Buch nicht gelesen hat,von Welchem diese Serie bearbeitet wurde),haben sie schon die erste Saison vollendet.Wir haben aber ja noch 4 Episoden zu schauen:)(Für neugierige: Miss Mystic Falls,Blood Brothers,Isobel und Founder`s Day)
Ich würde gerne das originale auch mal lesen,die Autorin heißt Lisa Jane Smith,wenn ihr sich dafür interessiert.
soll man über den "Cast" auch reden;
Erinnert ihr euch Boone des Lost??? Jaaa,Ian Somerhalder und sein perfekte Körper spielen hier.Er ist ja spielt wunderschön und überzeugend,vielleicht deswegen finde ich Damon viel viel besser als Boone.
Als Damons Bruder sehen wir Paul Wesley hier,welcher bis diese Serie ich nicht kannte.Er spielt als romantikere-vegetariere-Stefan der Vampir ganz gut vor,dermaßen mag ich ihn nicht:)Hier ist er mit der Edward von Twilight zu vergleichen,ich nehme auf Jeden Fall Stefan,ich hab einige Gründe,welche beispielweise weil Stefan nicht glänzt und schaut nie wie seelenlos aus,wir können verstehen wenn er traurig,zufrieden oder sauer wird.
Als Elena/Katherine spielt eine Bulgarin/Kanadierin,Nina Dobrev,welche ich als Katherine nicht so erfüllend finde aber hingegen als coole,schlüssige Mädchen Elena mag ich sie,ich bin inzwischen!:)
Die anderen haben auch Geschichten,Serie dreht sich nicht nur um diese drei,es ist toll,dass zumindest diese Hersteller verstanden haben dass das Geschichte fließt nicht und wird sogar langweilig,wenn es nur über eine Mädchen und die Junge redet.
Meine Empfehlung,man kann diese Serie genießen und schöne Zeit verbringen.


http://www.cwtv.com/shows/the-vampire-diaries
das ist offizielle Seite...enjoy it!

Freitag, März 19, 2010

inwieweit kann ein Film mit wunderschöner Rollenbesetzung von normal zu märchenhaft verwandelt werden??? oder,ist es nicht möglich?



Wie jede Zuschauerin,hab ich auch lieblingste SchauspielerInnen,welche ich sie mit einer Rolle,die sie in einem von meinen lieblingsten Film gespielt haben,vereinheitlicht habe.

Beispielweise erinnere ich mich immer an Hugh Jackman als Leopold von Kate and Leopold beim Tanzen,oder an Heath Ledger (rip) als Patrick Verona von 10 things i hate about you,beim Singen oder Alain Delon als Gino Strabliggi von Deux Hommes Dans La Ville,am Ende beim Sagen "Ich habe Angst" ,oder an Marion Cottillard als Sophie Kowalsky von Jeux d´Enfants (cap ou pas cap??),oder an Penelope Cruz als Maria Elena von Vicky Christina Barcelona, oder an Brad Pitt als Louis von Interview With the Vampire oder sogar Tom Cruise als Vampir Lestat,das ist das einzige Film,indem ich Tom Cruise eigentlich erfüllend fand.Und letzlich,hab ich zwei unvergesslich name Elizabeth Taylor als Kleopatra und Audrey Hepburn als Holly Golightly beim Moon River Singen....

Mein List kann sich endgültig ausdehnen;);)

Es gibt auch die Schauspiellerinnen,für die ich immer sage,egal was für einen Film sie drehen,schaue ich mich!

So ein Schauspieler kann ich sagen;Daniel Day Lewis.Ein talentvolle,super-anmutige,gutaussehende und sicher beeindruckende Schauspieler von Heute.Der 53 Jährige zweimal Oscar Preisträger Engländer ist so selective und spielt nicht,wenn das Szenario ihm nicht gefällt,und als ich verstanden habe gefällt ihm ein Szenario sehr selten!:)

Es ist nicht gut auch für uns,da wir ihn häufiger sehen wollen!

Als ich hörte,dass ein neuen Film von ihm kam,sollte ich ihn schauen! In diesem Fall,habe der Hersteller kein Risiko eingehen,deswegen spielen hier alle wertvolle Oscar Preisträgerinnen,in den Nebenrollen.Nicole Kidman,Penelope Cruz,Marion Cottillard und einmal nominierte Kate Hudson.

In Hollywood ist es immer "in" einem Disney Channel non-actress-"celebrity" in einem Film spielen lassen und hoffen,dass die 11-17 Jährige Jugendliche sich dafür interessieren werden. Wir sind aber in einer periode,in welcher sogar Miley Cyrus ein Oscar Preis annoncieren kann(wer wird im nächsten Jahr,Kim Kardashian????!!!!!!!!!),deswegen gefiel mir sehr,wenn ich daran dachte,wir die Chance haben,dass die echte Schauspiellerinen uns ein unvergessliche Film genießen lassen.

Nur war ein klein bisschen eine Enttäuschung...Ich konnte soger nicht verstehen wieso Guido ursprünglich so ein Person geworden sei,weil sollte man ja einen Grund haben,sowie soll man wieder einen Grund haben sollte wenn man nocheinmal seiner Frau zurückbekommen wollte.

Aber die alle können ur gut singen,die Liede waren gut gedacht und gut gesungen,Schauspielen-glaub ich schon könne es wie ein Unterricht für manche,und die wunderschöne Aussichte von Italien...

Judi Dench war ein gute Überraschung von diesem Film,wir vermissen sie mitunter,es wäre auch gut wenn wir sie häufiger shauen können.

Und Sophia Loren hätte vielleicht mehr Rolle haben können,da nur "aah guidoo guidoo"zu sagen genügt für eine Legende nicht und ich mag sie besonders,da sie meine Großmutters lieblingste Schauspielerin ist.

Penelope Cruz konnte statt Sandra Bullock noch ein Oscar Preis gewinnen,ich glaube schon dass sie es verdient hat.Sie war keine Schauspielerin dort,sie war ganz genau Carla,die wirklich in Guido verliebt ist aber ihm nicht herannahen darf...Wieso eigentlich hat Bullock einen Oscar gewonnen? Ich mag sie in romantische-kömodie aber...

Was ich denke ist,vielleicht sollte dieses Musical als ein Musical bleiben,als sie es im ersten Mal gedreht hatten...nur meine ich,manchmal genügt es nicht so viele wertvolle Talente einen Film zu glänzen....







Dienstag, Januar 26, 2010

vicky,cristina,barcelona



ACHTUNG!!!-Ich schreibe diese Blogpost unter der Wirkung von "Barcelona"!


Ich hatte im Sommer "Vicky Cristina Barcelona" geschaut und ich fand ja beeindruckend.Heute hab ich aber entdeckt,der Grund meiner Bewunderung kommt vielleicht von dem Soundtrack des Films hervor!


Das erste mal in meinem Leben wollte ich nach Spanien fliegen und dort das Sommer verbringen,ich verdanke das dem Woody Allen.


La Punta von La Esperanza erinnert mich immer Vicky,Cristina,Barcelona und wenn ich dieses Film mit Barcelona von Giulia y Los Tellarini sehe dann verliere ich mich in den wunderschönen Straßen von Barcelona und finde ich mich bei Javier Bardem,den normalerweise ich nicht attraktiv finde.


Aber was es mir wirklich überrascht,ist die Leistung der Penelope Cruz.Seitdem Vanilla Sky fand ich sie einfach unsympatisch,sie gewinnt meine Bewunderung durch Maria Elena und ehrlich,bin ich Maria dankbar,da sie mich mit Penelope Cruz bekanntgemacht hat.


Scarlett Johansson hat immernoch einen Schimmer und ich hoffe sie wird ihn nie verlieren.Ich schaue die Woody Allen filme schon gerne aber mit Cruz und Johansson hat das Film eine andere Bedeutung gewonnen.

Jetzt komme ich zu Bardem.Ich dachte nie,dass ich so einen Mann so "charming" finden werde,insbesondere wenn er so ein rotes Hemd trägt.

Aber wenn ich ihn schaue,das ist wegen seinem Talent glaube ich, verstehe ich ganz gut wieso Maria Elena,Vicky und Cristina für ihn zanken,sozusagen.

Und wenn ich ihn schaue,sehe ich einen Mann,wer alle positive Seiten diese Frauen sieht,die unbeschränkte Leidenschaft von Maria,die fremde Ausdruckskraft von Cristina und die ruhige und reine Schönheit von Vicky.

Javier Bardem wird auch in meinem favoriten list nachdem diesen Film.


Ich möchte nur bedanken,dass sie uns noch einmal gezeigt haben,man lebt,man trinkt,man malt und ja man liebt.

Nach dem Twilight,indem viele geistlose Liebe enthält,kam Woody Allens Film als Medikament zu mir.

Kommt,treffen wir uns in Barcelona,genau hier!





















Mittwoch, Januar 06, 2010

"sex and the city"-was für eine Serie ist sie?



Ich hatte eine Idee,dass,wenn eine Serie über nur NYC und Mode spricht,kann nicht herzlich sein...


Denkt ihr nicht?


Ich dachte,sie glauben,dass wenn sie NYC als hintergrund benutzen und einige Frauencharakter bilden dann wird es eine Serie geben und es würde für einige Season genügen.Lipstick Jungle könne eine Beispiel sein.




Nehme ich Gossip Girl durch;Blair,Chuck,Serena,Nate etc etc... mag ich anschauen? ja, sicher aber ich werde nie so Gefühl haben,"oh wieso hat chuck blair verlasst? Sie waren ineinander soo verliebt!",Nein,ich werde immer daran denken,wie Serenas Chanel Rock schön war,wie Jenny hässlich ist.oh ja,sie sind auch nicht Homoseksualitätsfeindlich,das ist gut.und leider das ist alles,was wir von dieser lernen können.Mode und Mode.

Meine lieblingste (also mehr als lieblingste!) serie ist FRIENDS und manchmal,wenn ich traurig bin,nehme ich 2 oder 3 Dosis von Friends und werde ich besser.


Ich hatte einmal Sex and the City probiert aber vielleicht wegen Sarah J. Parker habe ich gedacht,ok,das gefällt mir eigentlich überhaupt nicht.Ich fand,die alle Typen sind so weit von mir,und die alle sind Kaltblütig und unfreundlich und unsympatisch!


Als ich zu Weihnachtsferien zu Hause war,gab es Sex and the City-The Movie im Fernsehen und nichts anderes,was mir gefallen kann.


Ich schaute mal und was??!!! Es ist gut!
Dann habe ich einige Teil der Serie geschaut und es ist nicht nur gut,sondern OMG guttt!! Es enthält nicht nur Mode und Sex sondern es ist lustig,es berücksichtigt die Gefühle der Menschen und jetzt bin ich bereit eine Fan von S.J.P. zu sein!
Hier gibt es für mich kein Charakter,indem ich mich finden kann aber wenn ich mal schaue finde ich Freundschaft,eine schöne Stadt,die Frauen die in Wirklichkeit Berufe haben,die Beziehungen,sex und alles,was wir familiär sind.

Was wir nicht finden sind,unsinnige Spiele zwischen Jungen,extrem Zufällige,die falsche Auslegung der Mode,Beruhigungsmitteln,Sexsüchtige und absurd kräftige Junge und unkontrollierte Erwachsene.

Jetzt brauche ich jemanden um mich zu stoppen,sonst werde ich ein Saison pro Tag schauen...
Versucht mal zu schauen,es ist TOLL sag ich!!